Sie sind hier:

Arbeitskreis Marburg-Biedenkopf

Unser Team in Marburg-Biedenkopf

Willy-Bauer-Naturschutzstiftung

Allgemein:

Startseite

Impressum

Kontakt

Letzte Änderung


Es ist gar nicht so einfach, die HGON vorzustellen. Abkürzungen, die niemand etwas sagen, gibt es mehr als genug. Und schreibt man sie aus zu Hessische Gesellschaft für Ornithologie - (was vernünftigerweise noch zusätzlich mit ‘Vogelkunde’ zu übersetzen wäre) - und Naturschutz, dann kann sich einen Namen von solcher Länge erst recht keiner merken. Es sei denn, er weiß etwas darüber.

Die Gesellschaft wurde 1964 als ‘Avifaunistische Arbeitsgemeinschaft Hessen’ gegründet, mit dem Ziel, die Vogelwelt (Avifauna) von Hessen und ihre Lebensbedingungen, aber auch ihre Gefährdung und Möglichkeiten zu ihrem Schutz zu erforschen. Nun braucht aber ein freilebendes Tier zu seinem Schutz nichts notwendiger als seinen natürlichen, ungestörten Lebensraum, denn in dem zu überleben hat es von jeher gelernt. Darum galt die Aufmerksamkeit der Arbeitsgemeinschaft zwangsläufig der ganzen Landschaft samt Tieren und Pflanzen: Der Naturschutz ergab sich als ihre zweite wesentliche Aufgabe.

Umgetauft in ihren heutigen Namen wurde die Gesellschaft 1972 in das Vereinsregister in Frankfurt eingetragen und als gemeinnützig und wissenschaftlich tätig anerkannt. Seit 1978 ist sie als Verband nach § 29 Bundesnaturschutzgesetz alt anerkannt (Die Einstufung nach § 29 besagt (gekürzt), daß dem Verband Gelegenheit gegeben werden muß zur Einsicht in Fachgutachten und zur Stellungnahme bei Fragen künftiger Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege sowie bei geplanten Eingriffen in Natur und Landschaft).

Die HGON ist in den hessischen Kreisbeiräten für Naturschutz, im Landesnaturschutzbeirat, im Beirat zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie in Hesssen und im Beirat der Ökoagentur Hessen vertreten, ebenso im Stiftungsrat der Stiftung Hessischer Naturschutz und beim Hessischen Naturschutzzentrum in Wetzlar. In allen hessischen Landkreisen hat sie Arbeitskreise gebildet.

Seit 1992 ist die Landesgeschäftsstelle in Echzell, Sitz der HGON ist Frankfurt.